Hüpfburg München

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was kostet es, eine Hüpfburg zu mieten?

Unsere Verleihpreise für München richten sich nach der Mietdauer und betragen je nach Modell zwischen 120,- und 270,- EUR inklusive 16% USt pro Tag. Der Verleihpreis versteht sich inklusive Lieferung und Abholung im Großraum München. Berücksichtigt in den genannten Preisen ist ein zehnprozentiger Rabatt, den wir Ihnen auf Grund der MwSt-Senkung bis 31.12.2020 einräumen.

Beim Anmieten über mehrere Tage erhalten Sie einen Rabatt - bitte sprechen Sie uns darauf an. Gerne betreuen wir den Betrieb der Hüpfburg für Sie zu einem günstigen Stundensatz.

Platzbedarf und Untergrund

Für eine Hüpfburg brauchen Sie einen ebenen und sauberen Untergrund. Geeignet ist z.B. Rasen oder Asphalt (mit Unterlage z. B. Decken, Teppiche usw). Ungeeignet als Untergrund ist z.B. scharfkantiger Schotter oder andere spitze Gegenstände wie Äste.

Da die Hüpfburg im Betrieb wackelt, muss der Platz etwas größer sein als die Maße der gemieteten Hüpfburg: Die XXL-Hüpfburgen benötigen ca. 10 x 10 Meter freien Platz, die mittelgroßen Hüpfburgen ca. 7 x 7 Meter und die kleinen Hüpfburgen ca. 5 x 5 Meter.

Stellen Sie die Hüpfburg am besten so auf, dass die Betreuungsperson den Eingangsbereich gut einsehen kann.

Kompressor und Strombedarf

Bei allen Hüpfburgen wird während des Betriebes durch einen Kompressor permanent Luft eingeblasen, und so entwichene Luft wieder aufgefüllt. Der Kompressor kann einige Meter entfernt aufgestellt werden und stört von der Lautstärke in der Regel niemanden. Bei jeder Hüpfburgmiete ist ein passender Kompressor und ein Verlängerungskabel natürlich enthalten.

Für den Kompressor wird ein haushaltsüblicher 230V-Stromanschluss (bis ca. 2 Ampere) benötigt. Verlängerungskabel sind zur Vermeidung von Induktionen komplett von der Kabeltrommel abzuwickeln.

Wieviel Personen dürfen auf eine Hüpfburg?

Auf eine Hüpfburg dürfen je nach Ausführung und Größe zwischen 6 und 16 Kinder. Auf jeder Hüpfburg ist die Anzahl der Kinder und die maximale Gewichtsangabe vermerkt. Bei großem Andrang teilen Sie zur Not Gruppen ein, die nacheinander für eine bestimmte Zeit hüpfen dürfen.

Dürfen Erwachsende auch mitspringen?

Wir würden es sehr gerne erlauben. Erwachsene dürfen die Hüpfburg aber leider nicht benutzen, da dies zu punktuell hohen Belastungen führt.

Was tun bei schlechtem Wetter?

Bei Nässe wird die Hüpfburg sehr rutschig, daher müssen bei einsetzendem Regen alle Kinder die Hüpfburg verlassen.

Bei einsetzendem starkem Wind oder Sturm darf die Hüpfburg ebenfalls nicht weiter betrieben werden und muss abgebaut werden.

Lesen Sie in diesem Zusammenhang bitte auch unsere Sicherheitsbestimmungen.

Haftung

Als Mieter obliegt Ihnen die Haftung bei Diebstahl und mutwillige Beschädigungen. Für die Haftung bei Personenschäden bei öffentlichen Festen empfehlen wir den Abschluß einer Veranstalter- Haftpflichtversicherung.

Abhol-, Liefer und Rückgabezeiten

Grundsätzlich steht Ihnen die Hüpfburg von morgens bis spät abends zur Verfügung. Bitte klären Sie mit uns bei Reservierung oder kurz vor dem Einsatztermin die geplante Betriebszeit.

Bei Selbstabholung und Selbstaufbau

Grundsätzlich ist auch eine Selbstabholung in Albaching bei München möglich. Unsere Vermietpreise enthalten aber bereits Lieferung und Abholung im Münchner Stadtgebiet.

Falls Sie trotzdem selbst abholen möchten:
Für den Transport der kleinen Hüpfburgen reicht in der Regel ein Kombi, für die mittleren ein großer Kombi und für die XXL-Hüpfburgen ein Anhänger oder ein Transporter. Es ist jedoch zu beachten, dass beim ungeübten Selbsteinpacken die verpackte Hüpfburg beim Rücktransport nicht mehr so kompakt ist und ein größeres Fahrzeug benötigt wird. Für den Selbstaufbau erhalten Sie bei Abholung eine Aufbau- und Einpack-Anleitung. Wir empfehlen Ihnen, sich die Hüpfburg von uns liefern und abholen zu lassen.

Checkliste zum mieten einer Hüpfburg

An alles gedacht?
  • verbindliche Reservierung der Hüpfburg
  • Absprechen der Lieferzeit und der Abholzeit
  • Stromversorgung vorhanden? inkl. ausreichende Verlängerungskabel
  • ausreichend Aufstellplatz vorhanden?
  • geeigneter Unterboden. ggf. Decken und Teppiche zum Unterlegen?
  • Unterstellmöglichkeit bei Sturm / Regen / nachts
  • Organisation Helfer für Aufbau und Abbau
  • Beaufsichtigungspersonen ggf. mit Ablösung einteilen und über Sicherheitsbestimmungen informieren.

Viel Spaß!

zur Startseite